Archiv der Kategorie: Wettkampf

Wings for Life Worldrun

Am 9. Mai um 13 Uhr war es so weit – der weltweite Lauf für die Rückenmarksforschung startete. Das Motto „wir laufen für die, die es nicht mehr können“ hat dieses Jahr eine Rekordanzahl von 184.236 Startern mobilisiert. Das Startgeld fließt zu 100 Prozent in die Rückenmarksforschung, teilnehmen können nicht nur Läufer, sondern auch Walker, Spaziergänger, Inline-Skater und Rollstuhlfahrer; dieses Jahr waren 837 Rollstuhlfahrer dabei. Der Lauf überschneidet sich jedes Jahr mit dem Muttertag, weshalb einige mit Bedauern davon Abstand genommen haben, mitzulaufen.

Weiterlesen

Paris Feel the Spring

Am 11. April fand der nächste virtuelle Wettkampf statt, als „Ersatz“ für den Paris-Marathon, der normalerweise am zweiten Wochenende im April stattfindet. In diesen Zeiten wurde er, wie viele andere Veranstaltungen, abgesagt.

Wieder waren es zwei Läufer, die sich auf die 10-km-lange Strecke machten und mit guten Zeiten erfolgreich ins „Ziel“ kamen.

Am Sonntag folgt der nächste Lauf: der WingsForLife Run, von den ich in diesem Beitrag schon einmal erzählt habe.

Mexico Tarahumara Run

Noch ein virtueller Wettkampf – zurzeit ist noch immer nichts anderes möglich.

Es war wieder ein Zehner; wieder mit einem „Hasen“, der diesmal auch selbst einen Wettkampf lief und diesen nach den gemeldeten 5 km beendete. Es war sein erster Wettkampf nach drei Jahren Laufpause und er hat unter diesem Aspekt ein beachtliches Ergebnis erzielt.

Weiterlesen

Virtueller 10er

Am 6. März habe ich einen weiteren virtuellen Wettkampf absolviert, diesmal über die Distanz 10 km. Wir haben eine flache Strecke gewählt, damit die Zielzeit einigermaßen vergleichbar sein kann. Der Lauf war im Rahmen der Pfungstädter Winterlaufserie die 11. Veranstaltung – „Troias Schneller Heiner“.

Weiterlesen

Entdeckung: ein weiterer Spendenlauf

Hier ein Hinweis auf einen weiteren virtuellen Spendenlauf mit einem in meinen Augen sehr guten Zweck: der Planet Earth Run. Kurz zusammengefasst: für jede Anmeldung wird ein Baum gepflanzt innerhalb der Bewegung „A Plant for the Planet“.

Der „Planet Earth Run“ findet weltweit statt. Man kann unterschiedliche Strecken wählen von 5 km bis Marathon, man kann walken, und es gibt einen Kinderlauf von 1 km. Die Medaille ist eine besondere. Sobald alle Medaillen verkauft sind, wird das Anmeldeportal geschlossen. Man kann mehrmals und in unterschiedlichen Distanzen laufen, wie üblich über einen speziellen Link sein Ergebnis hochladen, und hat bis zum 31.12.2021 Zeit. Wen es interessiert, kann seine „Konkurrenten“ beobachten, denn die Ergebnislisten werden rund um die Uhr und weltweit aktualisiert.

Auf den Spendenlauf „Wings for Live“ für die Rückenmarksforschung (Termin: 9. Mai 2021 um 13:00 Uhr) habe ich hier schon aufmerksam gemacht.

Möchtest du gerne teilnehmen, aber nicht alleine laufen? Dann nimm gerne Kontakt auf.

Wettkämpfe in diesen besonderen Zeiten

Mittlerweile ist der Begriff geläufig – virtuelle Wettkämpfe. Doch muss man sich erst daran gewöhnen, nicht real gegeneinander antreten zu können; keinen realen Startschuss zu hören, keine Kilometer-Angaben unterwegs, und keinen Zielbogen zu durchlaufen. Kein Zeitnehmer außer der eigenen Uhr oder App; mit allen Ungenauigkeiten zu den gewählten Strecken, die einen echten Vergleich infrage stellen.

Wie laufen virtuelle Wettkämpfe nun ab?

Weiterlesen

Das Laufjahr 2021 – Ein Ausblick

2020 sollte das Jahr werden, in dem ich nach einer zweijährigen Verletzungspause endlich wieder „richtig“ trainieren und an Wettkämpfen teilnehmen wollte. Es waren einige geplant und für einige war ich bereits angemeldet.

Nun – es kam anders. Pandemie-bedingt wurde alles ab März abgesagt.

Weiterlesen

Nach dem Lauf …

… ist vor dem Lauf

Dieser Beitrag schlummerte eine Weile im Entwurf-Ordner, ist gleichwohl immer noch passend 🙂

Einiges ist geschehen seit dem letzten Beitrag  – nach Weiltal folgten Würzburg Halbmarathon im Mai, ein 10er in Gommersheim im Juni, der Queichtallauf als Halbmarathon im Juli, im August ein 10er beim Bellheimer Sommernachtslauf und schließlich Berlin Marathon im September.

Alle Wettbewerbe waren „verschärfte Trainingsläufe“ in der Vorbereitung auf das Jahresevent „Berlin“. Sie liefen planmäßig, ebenso die Vorbereitung, trotz Hitzetage. Ich war ganz zuversichtlich und freute mich auf den bereits dritten Start in Berlin.

Weiterlesen

Gibt’s nix Neues?

Vielleicht habt ihr euch gefragt, wieso die drei letzten Beiträge, nur mit Links zu „fremden“ Artikeln? Wieso kein eigener Beitrag?

Nun – ich war auf der Suche nach Impulsen, Anregungen und Tipps für – ja – für meine eigene Marathon-Vorbereitung. Ich wurde (zusammen mit meinem Lauf- und Lebenspartner) letztes Jahr ausgelost, am Berlin-Marathon teilzunehmen. Das ist zwar nicht mein erster Marathon, aber ich bin trotzdem immer wieder auf der Suche nach Möglichkeiten, die Vorbereitung auf ein solches Event zu verbessern. Klar haben die vorherigen Trainingspläne auch zum Ziel geführt, aber wer weiß schon immer alles? Vielleicht gibt es ja doch noch etwas gutes Neues.

Weiterlesen